Direkt zum Inhalt
Netzwerk Stiftungen und Bildung
Kurzmeldung
— März 2021

Bildung ist systemrelevant – Bildungsministerin Karliczek betont Bedeutung von Bildung vor Ort, Ergebnisse der Bundeskonferenz Kommunales Bildungsmanagement am 16. März 2021

In ihrem Eingangsvortrag hob Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, die Bedeutung von kommunalen Bildungslandschaften hervor, hier würden die „individuellen Bildungsbiografien gestaltet“, und zwar von sehr vielen, unterschiedlichen Partnerinnen und Partnern. Das Kommunale Bildungsmanagement, dessen Entwicklung und Verbreitung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2014 gefördert wird, trägt dazu einen maßgeblichen Teil bei. Sie bedankte sich in diesem Zusammenhang beim Lenkungskreis der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement, bei den Kommunalen Spitzenverbänden, den Bildungs- und Kultusministerien der Bundesländer und beim Netzwerk Stiftungen und Bildung für die konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Die Bundeskonferenz Kommunales Bildungsmanagement am 16. März 2021 stand unter der Überschrift „Bildung vernetzt – Ein Leben lang“ und widmete sich der Digitalisierung von Bildungslandschaften, der Bedeutung der kulturellen Bildung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Das Netzwerk Stiftungen und Bildung war auf dem Marktplatz der Konferenz neben den Transferagenturen, dem BNE-Kompetenzzentrum BiNaKom und den Kompetenzzentren Bildung im Strukturwandel sowie ausgewählten Programmen des BMBF als Ansprechpartner für die Konferenzteilnehmerinnen und -teilnehmer vertreten.

Die Vorträge sind in den kommenden 10 Tagen in der Mediathek abrufbar: https://bundeskonferenz2021.online/mediathek

Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier: https://www.transferinitiative.de/bundeskongress2020.php

Bei der letzten Bundeskonferenz Kommunales Bildungsmanagement 2018 hatte das Netzwerk Stiftungen und Bildung ebenfalls aktiv mitgewirkt und im Rahmen einer Themeninsel und verschiedener Fachbeiträge dargestellt, wie Kooperation zwischen Kommunen, Stiftungen und weiteren zivilgesellschaftlichen Akteuren und Akteurinnen vor Ort gelingt.

Die Bundeskonferenz findet alle zwei Jahre statt und musste 2020 aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt werden. Sie ist Teil der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), in der bundesweit Kommunen darin unterstützt werden, Kommunale Bildungslandschaften aufzubauen. Das Netzwerk Stiftungen und Bildung und die Transferinitiative gehen zurück auf die Bundesinitiative des BMBF mit Deutschen Stiftungen Lernen vor Ort.

Zuletzt bearbeitet: 22. März 2021
Private Settings