Direkt zum Inhalt
Kurzmeldung
— Dezember 2018

Viel Applaus für Engagierte! Deutscher Engagementpreis 2018 verliehen

Am Internationalen Tag des Ehrenamtes – am 5. Dezember – wurde in Berlin im feierlichen Rahmen der Deutsche Engagementpreis 2018 verliehen.

Die Preise für freiwilliges Engagement werden in sechs Kategorien vergeben, die Preisgelder umfassen insgesamt 35.000 Euro. Die diesjährigen Preisträger und Preisträgerinnen setzen sich für Nachbarschaftshilfe, für saubere Gewässer, für Toleranz, für die Vermittlung von behinderten Pflegekindern und gegen politischen Extremismus ein. Der mit 10.000 Euro dotierte Publikumspreis ging an das Projekt „Moje Tieden - gegen Altersarmut von Frauen in Ostfriesland“ des Zonta Club Leer-Ostfriesland (Niedersachsen). Für den Dachpreis konnten ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger anderer Preise, die freiwilliges Engagement in Deutschland auszeichnen, nominiert werden. In diesem Jahr wurden die bundesweit 554 Nominierten von 223 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement vorgeschlagen. Bei der Online-Abstimmung für den Publikumspreis im Herbst wurden rund 93.000 Stimmen abgegeben.

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement der Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen.

Zuletzt bearbeitet: 06. Dezember 2018