Direkt zum Inhalt
Aus dem Netzwerk
— September 2019

Umweltbildung mit Geflüchteten im Projekt "KlimaGesichter"

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums startet das Projekt "KlimaGesichter" der Deutschen KlimaStiftung nun mit seinen ersten Umweltbildungsworkshops. Ziel ist es, Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund zu Klimabotschafterinnen- und botschaftern zu qualifizieren, um als unter anderem vom Klimawandel betroffene Vermittler in Bildungseinrichtungen dem Klimaschutz ein Gesicht zu geben und im interkulturellen Austausch konkrete Klimaschutzmaßnahmen aufzuzeigen, vorhandene zu stärken und neue zu initiieren.

Der nächste Umweltbildungsworkshop findet am 6. September 2019, 13:30-17:00 Uhr in der Bremer Volkshochschule statt (Faulenstraße 69, Erdgeschoss, Raum 601). Mehr Informationen zum Projekt und zu den Ansprechpartnern finden Sie hier.

Zuletzt bearbeitet: 04. September 2019