Direkt zum Inhalt
Aus dem Netzwerk
— August 2019

„Handschreiben als Startkapital für Bildung“ - Internationales Symposium am 11. Oktober 2019 in Berlin

Das „3. International Symposium on Handwriting Skills“ konzentriert sich dieses Jahr auf „Handschreiben als Startkapital für Bildung“. Hier werden die neuesten Forschungsergebnisse in einem internationalen Rahmen diskutiert. Ausreichende Schreibfertigkeiten sind ebenso wie das Lesen eine zentrale Schlüsselkompetenz und wichtige Grundlage für Bildungserfolg, die Fähigkeit zu lebenslangem Lernen sowie wirtschaftliche und gesellschaftliche Teilhabe. Viele neurowissenschaftliche Studien belegen die bedeutsame Funktion des Schreibens von Hand für den Lernprozess und die kognitive Entwicklung, z.B. für den Leseerwerb und die Merkfähigkeit.

Das Symposium, das vom Netzwerk Teilhaber Schreibmotorik  Institut und dem Verband für Bildung und Erziehung (VBE) durchgeführt wird, richtet sich an Expertinnen und Experten aus Pädagogik, Lehrkräftefortbildung, Kultusministerien und Schulen sowie an Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus Schreibmotorik, Neurowissenschaft, Sport- und Bewegungswissenschaft, (Ergo-)Therapie, Medizin, Entwicklungspsychologie, Ergonomie und Arbeitswissenschaft.

Diese Vernetzungsplattform ermöglichte bereits in den Vorjahren den Wissenstransfer zwischen Akteuren aus Wissenschaft, Bildung, Gesundheit und Politik aus verschiedenen europäischen Ländern. Das 3. International Symposium on Handwriting Skills 2019 ist als Lehrkräftefortbildung für Bayern zugelassen sowie von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert worden.

Alle Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier (Frist: 30.08.2019):

https://www.schreibmotorik-institut.com/index.php/de/international-symposium

Zuletzt bearbeitet: 05. August 2019