Direkt zum Inhalt

Angebotsspektrum

Das Netzwerk Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen dient dem Wissens- und Erfahrungsaustausch und möchte diejenigen zusammenbringen, die wertvolle Beiträge für ihre Bildungslandschaften entwickeln und umsetzen. Für gelingende Bildungslandschaften sollte Bildung als Gemeinschaftsaufgabe aller Beteiligten wahrgenommen werden. Dabei spielt die Kenntnis der regionalen Gegebenheiten und der lokalen Akteure eine elementare Rolle.
 
Welche guten Beispiele, welche gelungenen Modelle können Vorbild für das eigene Handeln sein oder geben anderen Orientierung? Wie kann die Zusammenarbeit mit Stiftungen und weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft funktionieren?
Um diese Fragen zu diskutieren und zu beantworten, entwickelt die Koordinierungsstelle des Netzwerkes Stiftungen und Bildung Angebote, die den Wissenstransfer zu systemischen, struktur- und detailorientierten Frage- und Aufgabenstellungen auf unterschiedliche Art und Weise ermöglichen soll.

Veranstaltungen des Netzwerkes Stiftungen und Bildung

Die Koordinierungsstelle des Netzwerkes Stiftungen und Bildung lädt alleine oder gemeinsam mit Kooperationspartnern zu regionalen Tagungen ein, die Sie informieren und miteinander ins Gespräch bringen sollen. Dabei sind die Teilhaber des Netzwerkes wichtige Wissensvermittler und Erfahrungsträger, die als Multiplikatoren für die gemeinsame Zielsetzung wirken.

Die aktuell fünf aktiven Stiftungsnetzwerke Bildung auf Länderebene treffen sich jeweils zweimal jährlich zu kollegialem Fachtaustausch, um sich thematische Impulse zu holen und sich in die Netzwerkarbeit aktiv einzubringen. Die Koordinierungsstelle unterstützt die gastgebenden Stiftungen inhaltlich und logistisch bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Sitzungen.

Im Jahrestreffen des Netzwerkes Stiftungen und Bildung lernen sich die bundesweit aktiven Netzwerkteilhaber persönlich kennen und entwickeln gemeinsam Ideen, um sich und die anderen Netties in ihren Bildungsanliegen zu stärken. Diese zentrale Wissensbörse ist ein jährlicher Höhepunkt der Netzwerkarbeit und wird von der Koordinierungsstelle allen Netties exklusiv angeboten.

Auf Bundeskonferenzen für kommunales Bildungsmanagement vertritt die Koordinierungsstelle das Netzwerk Stiftungen und Bildung mit einem eigenen Informationsstand, trägt zu Runden Tischen und Workshops bei ebenso wie Teilhaber des Netzwerkes sich in Vorträgen, Werkstattberichten und Diskussionsrunden öffentlich einbringen.

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie hier.

Beratung

Stiftungen, zivilgesellschaftliche Akteure, kommunale Vertreter und andere betrachten sich mehr und mehr als lernende Bildungsakteure. Die Koordierungsstelle stellt sich als Ansprechpartner und als Wissensvermittler zur Verfügung. Sie steht nach Wunsch und Möglichkeit bei den unterschiedlichen Entwicklungsschritten beratend zur Seite, vermittelt Experten und Expertise und initiiert kollegialen Fachaustausch. 

Materialien und Veröffentlichungen

Die Koordinierungsstelle veröffentlicht zur Unterstützung von Stiftungen und anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren sowie von kommunal Handelnden praxisorientierte Materialien, die informieren sollen und bei der Entwicklung von Kooperationen im Bildungsbereich und lokalen oder regionalen Bildungsentwicklungen helfen können.

Fachbeiträge in Form von Artikeln, Vorträgen oder Publikationen setzen öffentlichwirksame Impulse und in Publikationen steht das Wissen jedem Interessierten zur Verfügung.

Zuletzt bearbeitet: 07. Mai 2018