Direkt zum Inhalt

Aktionsbündnis

Die Initiative „Freischwimmen21“ will die Zivilgesellschaft zugunsten von Kindern und Jugendlichen mobilisieren. Nach langen Monaten der pandemiebedingten Erstarrung und Vereinzelung laden wir Engagierte und Organisationen ein, sich wieder zu öffnen und in den Austausch mit Kindern und Jugendlichen zu treten. Bereits zu diesen Sommerferien wollen wir abwechslungsreiche (Bildungs-)Aktivitäten anschieben, damit in der Gemeinschaft stärkende Erfahrungen gemacht werden. Diese führen zu einem positiven und vertrauensvollen Blick in die Zukunft bei allen Beteiligten.

Es geht um kleine, aber effektive Schritte: Bekanntes, Vertrautes und Erprobtes neu beleben. Mit der Wiederaufnahme der Garten-AG, der Chorprobe, des Fußballtrainings oder der Lesepatenschaft eröffnet sich den Engagierten aus der Zivilgesellschaft sowie Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich individuell zu entfalten und weiterzuentwickeln. Das gemeinschaftliche Tun stärkt die Selbstwahrnehmung nachhaltig und bringt den Kindern und Jugendlichen die Freude an Lernerfahrungen zurück.

Das bundesweite Aktionsbündnis Freischwimmen21 spricht alle zivilgesellschaftlichen Akteure an. Lassen Sie uns gemeinsam Kinder und Jugendliche entfesseln. Lassen Sie uns Lebensfreude schenken und abwechslungsreiche Bildungs- und Lernangebote machen. Jetzt!

Freischwimmen21 ist eine Initiative von Stiftungen für Bildung e.V. in Kooperation mit dem Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands und der GLS Treuhand / Zukunftsstiftung Bildung. Sie hat ihre Zentrale in Berlin mit einem kreativen Team, das bundesweit lokale Verknüpfungen anstößt, Ideen streut und den Akteurinnen und Akteuren vor Ort Unterstützung bietet.

Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft von Anja Karliczek MdB, Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2021
Private Settings